Aktuelle Zeit: 23. Jan 2018, 04:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Infos über John 
AutorNachricht
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 769
Geschlecht: weiblich
Beitrag Infos über John
John wurde am 24. Dezember 1167 als fünfter Sohn von Henry II und Alienor in Oxford geboren. Er war zweimal verheiratet. Am 29. August 1189 schloss er seine erste Ehe mit Isabel, Countess of Gloucester (1170–1217), diese wurde aber wegen Kinderlosigkeit bald wieder geschieden. Am 24. August 1200 heiratete er Isabella von Angoulême (ca. 1188–1246). Aus dieser Verbindung stammten fünf Kinder.


http://www.archontology.org/images/eng/john_lackland.jpg

Seinen Beinamen Ohneland erhielt John, weil sein Vater Henry ihm bei der Aufteilung des Erbes in den 1160er Jahren lediglich kleinere Randgebiete des Angevinischen Reichs zusprach: die Grafschaft Mortain und die erst kurz zuvor eroberten und noch nicht vollkommen befriedeten östlichen Gebiete Irlands sowie (durch Heirat) Savoyen.

Als Henry sich weigerte, John und seine Brüder vor seinem Tod in den ihnen jeweils zugesprochenen Territorien an der Herrschaft zu beteiligen, gingen sie erstmals 1172 gemeinsam mit ihrer Mutter Eleonore zum offenen Aufstand über, der allerdings bald scheiterte. Nachdem die Söhne kurzfristig wieder in die Gnade des Vaters aufgenommen worden waren, befanden sie sich bald wieder in Rebellion. Heinrich der Jüngere, der vorgesehene Thronfolger für England und die Normandie, sowie Geoffrey, Herzog der Bretagne, als zweiter in der Erbfolge, starben. Johns älterer Bruder Richard Löwenherz stellte sich nun an die Spitze der Revolte, die von John mitgetragen wurde, und zwang den gemeinsamen Vater 1189 zum Abdanken.

Als soeben ernannter König begab Richard sich sofort an die Spitze des Dritten Kreuzzugs ins Heilige Land (1189–1192). John ernannte er zu seinem Stellvertreter in England. Während des Kreuzzugs zerstritt sich Richard mit König Philippe II. August von Frankreich, dem zweiten Führer des Kreuzzugs und Verbündeten während der Verschwörung gegen Henry II.. Der französische König kehrte daraufhin im Sommer 1191 vorzeitig nach Frankreich zurück und schloss einen Pakt mit John Ohneland: Philipp erhielt Territorien des Angevinischen Reiches in Frankreich, Johann wurde die Verwaltungshoheit über die übrigen Festlandsgebiete zugesprochen. Richard hatte sie seinem Schwiegervater Sancho VI. von Navarra und seiner Mutter Alienor anvertraut. Diese beiden begannen sofort, sich gegen die Usurpation durch Johann und die Annexion durch den französischen König zu wehren. Auch Richard Löwenherz kehrte im Herbst 1192 aus dem Heiligen Land zurück, wurde aber von Herzog Leopold V. von Österreich gefangengenommen. Bis zur Freilassung Richards gegen ein hohes Lösegeld im Jahr 1194 kämpfte John gegen die übrigen Statthalter Richards sowie gegen dessen loyale Vasallen. Bei seiner Rückkehr im April 1194 nahm Richard Löwenherz seinen Bruder sofort wieder in Gnade auf und begann einen Feldzug gegen den französischen König, der zur Rückeroberung eines Großteils der verlorenen Gebiete führte

Nach Richards Tod am 6. April 1199 wurde John König und verlor im Laufe der nächsten Jahre den grössten Teil seiner französischen Gebiete an König Philiippe.

Die folgenden Jahre waren von Konflikten mit Vasallen in England geprägt. Weitaus wichtiger war allerdings der Streit mit Stephen Langton, dem Erzbischof von Canterbury. Der Streit hatte 1208 ein Interdikt für England und 1209 die Exkommunikation Johns zur Folge. Diese kirchenrechtlichen Schritte schwächten den König weiter, zudem drohte eine Invasion Philipps II. Im Februar 1214 setzte dann aber John, nachdem er sich kurz zuvor mit Papst Innozenz III. versöhnt hatte, mit einer Armee auf den Kontinent über. Zunächst waren damit sowohl die Angriffspläne des französischen Königs durchkreuzt als auch der englische Adel angesichts der Kampfsituation vorerst ruhiggestellt. Am 27. Juli 1214 erlitt John jedoch eine Niederlage in der Schlacht von Bouvines, die allein deshalb nicht zur Katastrophe wurde, weil Philipp dem englischen König einen Waffenstillstand von fünf Jahren gewährte. Angesichts des Misserfolgs war in England ein offener Adelsaufstand ausgebrochen, den John zu besänftigen versuchte, indem er am 15. Juni 1215 die Magna Carta durch das Anbringen seines Siegels akzeptierte. Am 19. Juni erneuerten die Barone ihren Treueid auf den König. Letztendlich ließen sich die Aufständischen jedoch nicht befrieden. Sie riefen sogar den französischen Thronfolger Ludwig VIII. zur Hilfe, der nun tatsächlich in Kent landete, den Osten Englands unter seine Kontrolle brachte und am 2. Juni 1216 in London einzog.

In dieser Krisensituation starb John Ohneland am 19. Oktober, bestattet wurde er in der Kathedrale von Worcester. Sein Tod führte zu einer Mobilisierung von Adel und Bevölkerung zu Gunsten seines Sohns Heinrich III., der die Kapetinger wieder von der Insel vertrieb

http://travellinghistorian.com/lionp9.jpg

Auf dem Bild seht ihr die Grabplastik von King John in Worchester...möglicherweise eine zeitgemässe Abbildung des Königs.

_________________
[img]http://image.wetpaint.com/image/1/Gskddf6Be2p18XU8o74nsw1150237[/img]


8. Dez 2010, 14:17
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de