Aktuelle Zeit: 26. Mai 2017, 20:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
 Alienor Romantrilogie von Elizabeth Chadwick 
AutorNachricht

Registriert: 12.2010
Beiträge: 86
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alienor Romantrilogie von Elizabeth Chadwick
Hallo Ihr beiden, das ist eigentlich ein eigenes, umfassendes Thema.
Wollt Ihr das wirklich hier diskutieren?
Ich teile Euch gerne meine Erfahrungen mit.
Sollte man das aber nicht eher auf der Basis der PM oder eines eigenen Punktes machen.
Sagt mir einfach, wie Ihr es gern hättet.

_________________
Auxiliare tibi deus et vult auxiliari !


29. Aug 2011, 17:28
Profil
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 769
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Alienor Romantrilogie von Elizabeth Chadwick
@Caprimond

Vielleicht wäre ein eigener Thread ja gut dafür, ein allgemeiner Literaturthread, ich kann gerne einen aufmachen wenn du willst.

_________________
[img]http://image.wetpaint.com/image/1/Gskddf6Be2p18XU8o74nsw1150237[/img]


30. Aug 2011, 22:28
Profil

Registriert: 12.2010
Beiträge: 86
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alienor Romantrilogie von Elizabeth Chadwick
Wäre vielleicht das sinnvollste oder wenn Ihr konkrete Fragen habt, schreibe ich Euch auch gern eine PM.
Wie es besser ist, Ihr seid die Erfahreneren in solchen Foren.
Verlage werden oft heiß diskutiert, da muß man ein bischen vorsichtig sein, um niemandem zu nahe zu treten.

_________________
Auxiliare tibi deus et vult auxiliari !


2. Sep 2011, 12:21
Profil
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 769
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Alienor Romantrilogie von Elizabeth Chadwick
@Caprimond

Gut, dann werd ich dir heute oder morgen noch ne PM mit meinen Fragen dazu schreiben. Verlage sind ja wirklich ein heißes Diskussionsthema, und du wirst nicht glauben, auf wie viele schwarze Schafe unter den Verlagen ich schon getroffen bin, die auf ihren Websites nicht schreiben, dass sie Romane nur veröffentlichen, wenn man 20.000 oder mehr Euros dafür zahlt, die schreiben das erst, wenn man sein Manuskript hingeschickt hat, dass sie es nehmen...da freut man sich schon ganz dolle, bis man auf der Rückseite vom Brief sieht "kostet 20.000 Euro.."
Einer dieser Verlage schreibt mich seitdem regelmässig an, obwohl ich mich danach nie mehr da gemeldet hab, und behauptete einmal sogar, dass er seinen Autoren Auftritte bei Kerner verschafft, doch da hab ich noch keinen Autor von diesem Verlag jemals gesehen.

_________________
[img]http://image.wetpaint.com/image/1/Gskddf6Be2p18XU8o74nsw1150237[/img]


3. Sep 2011, 10:24
Profil

Registriert: 12.2010
Beiträge: 86
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alienor Romantrilogie von Elizabeth Chadwick
Also, ich kann euch meine Erfahrungen auch hier schreiben, ist ja kein Geheimnis.
Es gibt im Prinzip 3 Sorten von Verlagen.
Die, die du meinst, sind die sogenannten DKZV ( Druckkostenzuschussverlage ).
Ich hatte eine Leseprobe meines Buches auf 2 Foren eingestellt und bekam prompt etliche Angebote. Die "Beteiligung", sprich die gesamten, vom Autor zu tragenden Kosten, lagen zwischen 6000 und 21 000 €!
Das Buch wäre völlig unverkäuflich gewesen, da der Verkaufspreis bei 28,-€ gelegen hätte. Die ganze Auflage kann man sich dann selbst in den Schrank stellen.
Die zweite Gefahr bei DKZV ist, dass man nach einer dortigen Veröffentlichung für richtige Verlage verbrannt ist. Also ganz wichtig, Finger weg!

Die zweite Schiene nennt sich BoD ( Book on Demand ). Die bieten ein Paket mit ISBN-Nr., Verschickung der Pflichtexemplare an die Deutsche Bücherei etc. für ca. 150,-€. Die Bücher werden digital und auf Abruf gedruckt. Meistens muss man sich verpflichten, eine gewisse Menge selbst abzunehmen.
Informieren darüber kann man sich z.B. hier:
http://www.rediroma-verlag.de/index.php?navi=weg1
Der scheint recht seriös zu sein, aber auch hier wären die Bücher so teuer, dass sie wahrscheinlich keiner kauft.

Als drittes gibt es natürlich die Publikumsverlage und hier sehr große wie DK, Ullstein, Blanvalet etc., aber auch kleine, regionale, die oft sehr engagiert sind. Muss man im Internet ein bisschen suchen, in welche Sparte man gehört.
Das Problem ist, die großen werden mit Manuskripten so überfrachtet, dass die oft nicht einma Bestseller erkennen. Bestes Beispiel ist ja Harry Potter.
Ich habe sie auch so gut wie alle angeschrieben und entweder gar keine Nachricht oder nach Monaten eine Absage erhalten.
Und dann kam plötzlich ein Angebot. Einer der größten Verlage schickte ein Vertragsangebot. Glücklicherweise habe ich es von unseren Anwälten prüfen lassen und die meinten sofort: Finger weg.
Die hätten sich die Rechte für 10 Jahre gesichert ohne überhaupt verpflichtet zu sein, dass Buch zu drucken! 2009 hatten sie etwas entfernt vergleichbares herausgebracht und für 2012 ist eine Fortsetzung geplant. Mein Buch wäre wahrscheinlich irgendwo in einer Schublade verschwunden und nie erschienen.

Dann bin ich zu zwei regionalen Verlagen gegangen und schon beim zweiten auf wirkliches Interesse gestoßen.
Wichtig war, der Lektor, die Inhaberin und ich lagen auf einer Wellenlänge. Ich konnte beim Cover mitreden, sie haben es mit ganz kleinen Einschränkungen so gedruckt, wie ich es geschrieben habe und der Buchpreis von 14,90 € ist gerade noch vertretbar.
Man bekommt eine gewisse Anzahl von Freiexemplaren, kann weitere mit Autorenrabatt kaufen und zwischen 8 - 10 % vom Ladenverkaufspreis.
Und ganz wichtig!!! Der Verlag zahlt, nicht der Autor!
So, das auf die Schnelle. Wenn ihr noch Fragen habt, gerne.

PS: Als ich bei meinem Verlag im Wort war, kam noch ein seriöses Angebot von einem mittelgroßen Verlag aus Berlin. Aber da war es zu spät und man weiß nie, wie das ausgegangen wäre.

_________________
Auxiliare tibi deus et vult auxiliari !


3. Sep 2011, 16:48
Profil
Beitrag Re: Alienor Romantrilogie von Elizabeth Chadwick
Hallo
Also erst mal vielen herzlichen Dank für deine schnelle Antwort zu dem Thema Autorenverlag. Ich hatte echt damit nicht so direkt gerechnet, aber nun denn ich hab vom Ulsteinverlag auch so einige Bücher stehen und nun ja ich bin mir nicht sicher woher meine Bekannte sich den Verlag geangelt hat. Vielleicht ist diese durch eine Bekannte drauf aufmerksam geworden oder ist über das Internet aufmerksam darauf gestoßen. Da ist es eben mit dem? datiert. Was ich aber sehr schön finde dass sie mir damals einen Auszug vom vorläufigen Buchcover mal gezeigt hatte. Dieses Bild hat sie in ihrem Zeichnerprofil das ich hier mal mit Link nun versehen werde euch mal zeige.

http://www.mangaka.de/profile/?u=6953

Die Geschichte worum es sich bei ihrem Roman handeln tut ist eher was für die Moderne Zeit als für die Historische Geschichtsepoche. Die Farben vom Buchcover im Hintergrund finde ich neben der Person und den goldenen Lettern eigentlich nicht schlecht, das einzige was noch übrig bleibt wäre die Frage ob das Buch was sie dann herausbringen wird es bis auf die Bestsellerlisten schaffen wird. Ich bin da zwar sehr skeptisch aber nun denn man kann ja nicht alles riechen oder gar vorausahnen.


Liebe Grüße Evanna


29. Okt 2011, 14:26
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de